Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Presse ZDB: Zukunft der Baubranche: Deutsches Baugewerbe erneut auf der digitalBAU

24. 05. 2022

PRESSEMITTEILUNG 

Zukunft der Baubranche: Deutsches Baugewerbe erneut auf der digitalBAU

Berlin, 24.05.2022. Vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 wird die Messe Köln zu einem Hotspot des Digitalen. „Auf der digitalBAU kommen HandwerkerInnen und PlanerInnen, ArchitektInnen und IngenieurInnen zusammen, um sich über die neuesten digitalen Entwicklungen auf dem Bau auszutauschen“, erklärt Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer Zentralverband Deutsches Baugewerbe. „Das deutsche Baugewerbe ist auf dem wichtigen Branchentreffen wieder mit einem eigenen Stand vertreten.“  

Die Bauwirtschaft erlebt einen fundamentalen digitalen Wandel. Der technologische Fortschritt eröffnet eine Vielzahl von Chancen, die sich für den Alltag auf der Baustelle wie auch für ein Unternehmen selbst ergeben: Software für Kalkulation, Ausführungsplanung und Abrechnungen. Apps erleichtern das Bestellen von Material oder geben Tipps für die Montage. Eine Fotodokumentation verbessert die Kommunikation mit dem Kunden und gibt Rechtssicherheit.

Im gemeinsamen, plattformbasierten Arbeiten zwischen verschiedenen Unternehmen, wie es beispielsweise für Building Information Modeling (BIM) erforderlich ist, steckt noch viel Entwicklungspotential. Für eine breitere Implementierung digitaler Anwendungen benötigen die Bauunternehmen ein lückenloses, leistungsfähiges Breitbandnetz. „Dafür setzt sich der ZDB ebenso ein wie für bundesweit einheitliche Digital-Richtlinien, Standards und Schnittstellen sowie Musterverträge der öffentlichen Auftraggeber“, betont der Hauptgeschäftsführer.

Nicht nur in den Unternehmen muss ein Umdenken stattfinden, sondern die öffentliche Hand muss vorangehen und digital ausschreiben. „Lediglich Baupläne als PDF zu verschicken, ist noch keine Digitalisierungsstrategie“, sagt Pakleppa abschließend. „Je mehr Projekte digital ausgeschrieben werden und je mehr Bauunternehmen ihre digitalen Kompetenzen ausbauen, desto mehr profitiert die gesamte Branche davon.“

Der ZDB lädt alle Besucherinnen und Besucher ein, sich über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der Baubranche in Halle 4.2. - Stand 433 auszutauschen.
Verfasser: ZDB Klein


 

 

Kontakt

Landesverband Bauhandwerk Brandenburg und Berlin e.V.

Andrea Eberhardt

Otto-Erich-Straße 11 -13

14482 Potsdam

 

Tel (0331) 270 02 33

Fax (0331) 270 56 33

Mail

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden

Partner

HDB

 

Fachverband

Zentralverband