0331-2700233
Link verschicken   Drucken
 

Europameister Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft

14.03.2019

Pressestelle ZDB

Europameister Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft

· Maurer des Nationalteams Deutsches Baugewerbe trainieren in Oranienburg

Die Erfolgsgeschichte weiterführen: Das ist das Ziel von Christoph Rapp, dem Europameister der Maurer. Der 22-jährige Maurer aus Schemmerhofen (Baden-Württemberg) gewann bei den Europameisterschaften der Berufe, der „EuroSkills“, im letzten Jahr die Goldmedaille. Natürlich soll darauf nun der Weltmeistertitel folgen, wenn es im August bei den „WorldSkills“ im russischen Kazan an den Start geht.

„Der Erfolg bei den ‚EuroSkills‘ war eine unglaubliche Erfahrung. Die internationalen Berufswettbewerbe spornen einen zu Höchstleistungen an. Deswegen bin ich heiß, bei den WorldSkills anzutreten und um einen Platz auf dem Siegertreppchen zu kämpfen“, erklärt Rapp zu Beginn der Vorbereitungen. Das Training findet im Lehr- und Öko-Bauhof Niederbarnim e.V. in Oranienburg statt. Hier hat sich Christoph bereits auf die EuroSkills vorbereitet.

Neben dem nominierten WM-Teilnehmer trainieren in Oranienburg auch Pierre Holze (19) aus Berlin und Roman Breitung (20) aus Gersfelde (Hessen). Holze ist amtierender Deutscher Meister der Maurer und wurde im Lehrbauhof in Oranienburg ausgebildet. Breitung gewann bei den Deutschen Meisterschaften 2018 die Bronzemedaille.

„Die besten Nachwuchskräfte fordern und fördern – deshalb führen wir die Deutsche Meisterschaft durch und treten mit unserem Nationalteam bei internationalen Berufswettbewerben an“, erklärte Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB). Der ZDB ist Träger des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes. „Diese jungen Bauhandwerker sind für uns Botschafter für das überaus erfolgreiche System der dualen Ausbildung in Deutschland! Unsere Besten können sich mit den Besten aus aller Welt messen. Wir hoffen daher, dass sie die Erfolgsbilanz unseres Teams bei internationalen Wettbewerben fortsetzen werden.“

Im Training stehen den Nachwuchstalenten ein Trainerteam zur Seite, die zum Teil selbst auf eine Laufbahn bei den internationalen Berufswettbewerben zurückblicken können. Cheftrainer Jannes Wulfes aus Harsum (Niedersachsen) erzielte bei den letzten WorldSkills 2017 in Abu Dhabi einen hervorragenden fünften Platz. Ihm zur Seite stehen Ralf Schmitz, Uwe Schneider, Kevin Schulz und Sebastian Wichern.

Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes wird insgesamt unterstützt von 123erfasst GmbH, Albert Berner Deutschland GmbH, von brz Deutschland, Collomix GmbH, Deutsche Poroton, Quick mix, Schöck Bauteile, STABILA Messgeräte, VHV Versicherungen, Adolf Würth GmbH & Co. KG sowie der Zertifizierung Bau. Die Firma Wienerberger stellt das Material zur Verfügung. Das Team trainiert in Outfits von cws boc.

„WorldSkills 2019“

Die Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills“ findet vom 22. bis 27. August in Kazan (Russland). Mehr als 1.600 Teilnehmer aus mehr als 60 Ländern werden in fast 60 Disziplinen gegeneinander antreten. Die deutsche Delegation wird von WorldSkills Germany ins Rennen geschickt. Dazu gehören auch die Mitglieder des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes mit einem Fliesenleger, einem Maurer, einem Stuckateur, einem Zimmerer und zwei Betonbauern. Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes war bei dem letzten internationalen Wettbewerb, den EuroSkills 2018 in Ungarn mit zwei Goldmedaillen für den Stuckateur und den Maurer sowie zwei Bronzemedaillen für den Fliesenleger und die Betonbauer sehr erfolgreich. Auch die Zimmerer-Delegation erreichte bei ihrer Europameisterschaft die Bestplatzierung.

 

Foto: Teilnehmer Ausscheidungswettbewerb

Kontakt

Landesverband Bauhandwerk Brandenburg und Berlin e.V.

Andrea Eberhardt

Otto-Erich-Straße 11 -13

14482 Potsdam

 

Tel (0331) 270 02 33

Fax (0331) 270 56 33

Mail

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden

Partner

HDB

 

Fachverband

Zentralverband